P3 Massivhaus GmbH

Mühlenstraße 22
25462 Rellingen

Tel.:      04101 / 819 00 96
E-Mail: infoP3-HausBaude

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

P3 Massivhaus GmbH

Digitale Energiewende mit intelligenten Stromzählern

Welche Vor- und Nachteile ein Smart Meter zu bieten hat, erfahren Sie von uns.

Haben Sie gewusst, dass seit 2017 schrittweise auf digitale Messgeräte oder intelligente Stromzähler umgerüstet wird? Mit dem Gesetz zum Neustart der Digitalisierung der Energiewende (GNDEW) soll die Nutzung effizienter, nachhaltiger und kostengünstiger gestaltet werden. Was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie jetzt.

Bis 2030 sollen alle Haushalte mit einem digitalen oder intelligenten Zähler ausgestattet sein. Damit die digitale Energiewende vorangetrieben wird, wurde im vergangenen Jahr im Rahmen des GNDEW die Smart-Meter-Pflicht verabschiedet. Folgendes müssen Sie als Verbraucher beachten.

Ab wann gilt die Smart-Meter-Pflicht?

Bereits 2017 begann in Deutschland die Umrüstung der Stromzähler für Haushalte mit einem Jahresverbrauch von mehr als 10.000 kWh. 2020 folgten Haushalte mit weniger als 10.000 kWH. Ab 2025 sind Haushalte mit über 6.000 kWH dazu verpflichtet einen Smart Meter einzusetzen. Wenn Sie auf eigenen Wunsch auf einen Smart Meter umrüsten möchten, können Sie das gerne über Ihren Netzbetreiber machen, egal bei welchem Jahresverbrauch. Das Ziel ist, dass im Rahmen des Gesetzes zum Neustart der Digitalisierung der Energiewende (GNDEW) bis 2030 alle Stromzähler auf digitale oder intelligente umgerüstet sind.

Mit Blick auf den durchschnittlichen Jahresverbrauch unterscheiden wir in Deutschland zwei Messgeräte. Diese sind:

moderne Messeinrichtung:

  • durchschnittlicher Jahresverbrauch unter 6.000 kWh
  • digitales Display
  • zum intelligenten Messsystem aufrüstbar

intelligente Stromzähler:

  • durchschnittlicher Jahresverbrauch über 6.000 kWh
  • Erzeuger über 7 kWh Strom pro Jahr
  • mit Gateway (internetfähig und überträgt Daten)

Was ist ein intelligenter Stromzähler?

Ein intelligenter Stromzähler wird auch als Smart Meter bezeichnet. Dieser Zähler wird mit einer Kommunikationseinheit, kurz Gateway, ausgestattet und ermöglicht Ihrem Energieversorger, Netzbetreiber und Ihnen, die erfassten Daten jederzeit aufzurufen. Dadurch können Sie Ihren Stromverbrauch besser im Blick behalten und bei höherem Verbrauch direkt regieren – nicht wie sonst erst mit der Jahresabrechnung. Durch das eingebaute Gateway muss der Zählerstand auch nicht mehr manuell abgelesen, sondern kann durch die Internet-Fähigkeit aus der Ferne abgerufen werden.

Welche Gründe sprechen für eine modernen Stromzähler?

Digitale und intelligente Stromzähler werden durch das Gesetz GNDEW bis 20230 verpflichtend, aber die Forderungen der Regierung schenken Ihnen auch Vorteile. Zum einen können Sie in Zukunft Stromfresser im Haushalt schneller identifizieren und Ihre Elektrogeräte austauschen, ohne hohe Nachzahlungen beim Strom. Außerdem soll es auch dynamische Stromtarife geben, die sich regelmäßig anhand der Datenerfassung Ihres Stromzählers aktualisieren. Und schlussendlich kann durch die digitale Energiewende der Strom dorthin, wo er gerade gebraucht wird, denn durch die modernen Messgeräte kann das deutlich schneller erkannt werden.